VfL Rheingold Poll kann Sonntag Bestbesetzung aufbieten

Der Trainer des A-Ligisten ist nicht ganz zufrieden mit dem Saisonauftakt. An diesem Sonntag geht es auf heimischen Platz gegen den SC Weiler-Volkhoven.

Manuel Schmidt ist mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht ganz zufrieden. "Wir haben bereits einige Punkte liegengelassen", moniert der Trainer des Fußball A-Ligisten VfL Rheingold Poll und verweist auf die Niederlagen am ersten Spieltag beim SV Schlebusch II (2:5) und am vierten Spieltag bei der SpVg. Rheinkassel-Langel (0:1). In Schlebusch hatte sein Team, das derzeit mit zehn Punkten Platz sieben belegt, sogar 2:0 geführt, dann aber völlig den Faden verloren.

Das Saisonziel, eine Platzierung zwischen Rang vier und sieben, sieht Schmidt dennoch nicht gefährdet. "Das Potenzial ist da. Wir haben einen breiten Kader. Jede Position ist doppelt besetzt", sagt der VfL-Coach, dessen Elf nun gegen den Vierzehnten Weiler-Volkhoven spielt (So., 15 Uhr). Dabei kann der VfL in Bestbesetzung antreten.

Autor: Kölner Stadt-Anzeiger, Thorsten Jordan / FuPa.net