Defensivstarke Poller verlieren beim SC West doch deutlich

SC West Köln — VfL Rheingold Poll I 4:1 (Halbzeit 1:0)

Trotz nach wie vor großer Personalsorgen gewann der SC am Sonntag auch in dieser Höhe gegen den VfL Rheingold Poll verdient und verbesserte sich im Klassement auf Platz vier. Poll rutscht ab auf Rang 9.

Der SC West ist weiterhin auf dem Vormarsch und feierte seinen sechsten Sieg in Folge. Damit liegt das Team in der Kreisliga A direkt hinter dem punktgleichen Dritten SpVg Flittard (1:0 gegen Deutz II). "Ich kann vor meinem Team nur den Hut ziehen. Die Einstellung war hervorragend", freute sich West-Trainer Jürgen Strumpen, dessen Elf gegen defensivstarke Gäste lange anrennen musste, bis der Knoten platzte. Tim Stucki erzielte kurz vor der Pause das 1:0 (42.).

Nach dem Seitenwechsel musste der VfL dann notgedrungen mehr riskieren und entblößte nach und nach die Abwehr. In dieser Phase jedoch konnten die Hausherren daraus kein Kapital schlagen. "Wir haben eine Fülle bester Möglichkeiten nicht genutzt", haderte Strumpen. Erst in der 78. Minute erhöhte Marco Posselt auf 2:0. Als die Gäste in der Schlussphase durch Kevin Klein (84.) auf 1:2 verkürzten, währte die Freude jedoch nur kurz. Ergin Abdul beseitigte mit seinem Doppelpack (86./90.) schließlich die letzten Zweifel am Sieg des SC West.

Autor: Kölner Stadt-Anzeiger, Thorsten Jordan / FuPa.net