Kreisliga A: Rheingold mit dem ersten Dreier seit Oktober

SV Deutz 05 II - VfL Rheingold Poll I 2:3 (Halbzeit 0:1)

Befreiungsschlag für Poll: Manuel Schmidt feierte am 6. März mit seinem VfL den ersten Sieg nach sieben Niederlagen.

Der VfL Rheingold Poll hat mit einem 3:2 (1:0)-Auswärtserfolg bei der SV Deutz II einen Befreiungsschlag im Rennen um den Klassenerhalt gelandet. Marc Waldoff (2) und Giuseppe Basile sorgten für den ersten Sieg seit sieben Partien.

Seit dem 11. Oktober des letzten Jahres (2:0 beim SC Brück) hatte Rheingold Poll kein Spiel mehr gewonnen, ja nicht einmal mehr einen Punkt geholt. Diese Negativ-Serie wurde am vergangenen Sonntag beendet. Marc Waldoff sorgte im Auswärtsspiel bei der SV Deutz 05 II kurz vor dem Seitenwechsel für die Führung der Poller, die der 22-jährige Stürmer selber kurz nach der Pause ausbaute (52.).

Als Giuseppe Basile nach 61 Minuten zum 3:0 traf, sah der VfL bereits wie der sichere Sieger aus. Doch die Deutzer kamen noch einmal zurück und verkürzten durch Alexander Kirchmeyer (63.) und Gülali Akyol (82.) auf 2:3. Obwohl heißgelaufen und mit Ausblick auf ein Comeback, konnte sich die SVD anschließend aber keine Torchance mehr erarbeiten und unterlag.

"Wir waren effektiv"

Von VfL-Trainer Manuel Schmidt fiel durch den dreifachen Punkterfolg eine große Last ab. "Endlich ist diese Serie vorbei. Wir haben uns nicht viele Chancen erarbeitet, waren aber effektiv und gingen deshalb erstmals wieder als Sieger vom Platz", so der 35-Jährige. "Innerhalb von einer Woche können wir uns im Abstiegskampf nun richtig Luft verschaffen."

Vor dem Auswärtsspiel beim SC Mülheim-Nord am Sonntag hat Rheingold noch das Nachholspiel gegen den TFC Köln (Donnerstag, 19:30 Uhr) in der Hinterhand und hofft nun auf die endgültige Kehrtwende im Negativstrudel. Die Deutzer Reserve musste in der Tabelle Poll vorbeiziehen lassen und ist nun Elfter.

Autor: Daniel Sobolewski / Rheinfussball.de