Poll siegt vor kommendem Spitzenspiel knapp in Rondorf

SC Rondorf - VfL Rheingold Poll I 3:4 (Halbzeit 0:2)

Der VfL Rheingold Poll ist am Sonntag beim Tabellenneunten SC Rondorf noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen.

Marc Waldoff (9.) und Daniel Garcia (15.) brachten die Poller, die zu keiner Phase überzeugen konnten, früh mit 2:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Jannis Hurckes für die Hausherren auf 1:2 (54.), doch kurz darauf stellte Behaija Karic den alten Abstand wieder her (56.). Rondorfs Enrico Cannata markierte das 2:3 (65.), ehe erneut Karic für die Gäste die richtige Antwort parat hatte und zum 4:2 traf (76.). Schließlich war es Alpha Kouyate, der Rondorf mit seinem Treffer zum 3:4 noch einmal ins Spiel brachte (80.), doch zu mehr reichte es nicht.

"Wir haben wohl unsere schlechteste Saisonleistung gezeigt. Eine Punkteteilung wäre gerecht gewesen", analysierte Rheingold-Trainer Manuel Schmidt, der vor allem die unnötigen Ballverluste in der Vorwärtsbewegung monierte. Darüber hinaus habe sein Team sehr unkonzentriert agiert. Entsprechend erwartet er gegen den SC West eine deutliche Leistungssteigerung.

Ehrenfelder haben beim 5:0 gegen Ostheim keine Mühe

Der SC West hat am Sonntag seine Pflichtaufgabe gegen das abgeschlagene Schlusslicht in der Fußball-Kreisliga A SSV Ostheim erfüllt. Der Tabellendritte bestimmte gegen defensiv eingestellte Gäste von Beginn an die Partie, erzielte aber erst in der 30. Minute das Führungstor durch Marco Posselt. Kurz zuvor hatte ein Ostheimer Spieler die Gelb-Rote Karte gesehen (29.). In Überzahl machte der SC weiter Druck, konnte aber bis zur Pause nicht nachlegen.

Als der SSV in der 53. Minute eine weitere Gelb-Rote Karte hinnehmen musste, war unmittelbar danach wieder Posselt zur Stelle und erhöhte auf 2:0 (55.). Für den 5:0-Endstand sorgten schließlich Finn Dreiack (68.), Mouhaymen Rachdi (75.) und der eingewechselte Valentin Schäfer (80.). "Wir hätten eigentlich zweistellig gewinnen müssen, sind aber auch so zufrieden", sagte SC-Trainer Jürgen Strumpen, der sich auf das Spitzenspiel am Wochenende beim Tabellenzweiten VfL Rheingold Poll freut. Derzeit hat der SC acht Punkte Rückstand auf Poll und braucht somit unbedingt einen Sieg, um die Chancen auf Platz zwei zu wahren.

Autor: Kölner Stadt-Anzeiger, Thorsten Jordan / FuPa.net