VfL verpasst Vorentscheidung in Aufstiegsrennen

SV Schlebusch II - VfL Rheingold Poll I 4:2 (Halbzeit 4:0)

Der VfL Rheingold Poll hat am Sonntag in der Fußball-Kreisliga A eine große Chance verpasst, im Kampf um Platz zwei eine Vorentscheidung herbeizuführen.

"Das ist verdammt ärgerlich, aber wir müssen die Partie schnell abhaken", sagte VfL-Trainer Manuel Schmidt, dessen Team vor der Pause eine schlechte Defensivleistung zeigte und dafür bestraft wurde. Schlebusch agierte in der Offensive äußerst effektiv und nutzte seine Chancen eiskalt. Pascal Mayer (9.), Patrick Zajaz (19.), Maurice Mayer (22.) und Sven Wilk (39.) sorgten für eine 4:0-Pausenführung und somit bereits für die Vorentscheidung.

Nach dem Seitenwechsel setzten die Gäste alles auf eine Karte, spielten fast ausschließlich auf das Pescher Tor und erarbeiteten sich zahlreiche Gelegenheiten. Doch es reichte nur noch für zwei Treffer, die Behaija Karic (69.) und Sidar Terzi (90.) erzielten. Bereits am Donnerstag (19.30 Uhr) geht es für den VfL weiter. Auf dem Programm steht das Nachholspiel beim SC Mülheim Nord, der im Kampf jeden Punkt benötigt.

Schiedsrichter: Dennis Karwatzki
Tore: 1:0 Pascal Mayer (9.), 2:0 Daniel Schultes (19.), 3:0 Maurice Mayer (22.), 4:0 Sven Wilk (39.), 4:1 Behaija Karic (69.), 4:2 Sidar Terzi (90.)

Autor: Kölner Stadt-Anzeiger, Thorsten Jordan / FuPa.net