VfL erkämpft Heimsieg am 4. Spieltag

VfL Rheingold Poll - SV Frielingsdorf 3:2 (Halbzeit 0:0)

Die Poller haben in der Bezirksliga am vergangenen Sonntag den dritten Saisonsieg gefeiert und konnte sich in der Tabelle auf Platz fünf verbessern.

Für den Aufsteiger war es gegen das punktlose Schlusslicht aus Frielingsdorf allerdings ein hartes Stück Arbeit. "Wir haben uns sehr schwer getan. Insgesamt hatten wir aber die besseren Chancen und uns deshalb den Sieg verdient", bilanzierte der Poller Trainer Manuel Schmidt, der aus den unterschiedlichsten Gründen auf elf Spieler verzichten musste. Entsprechend war er dennoch hochzufrieden und sieht seine Mannschaft mit nunmehr neun Punkten auf dem Konto absolut im Soll.

In einer Partie auf schwachem Niveau brachte Nico Hoffmann die Hausherren in Führung (52.), aber die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Bereits kurz darauf konnte Philipp Schmidt den Ausgleich erzielen (59.). Schließlich waren es Marc Waldoff (66.) und Guiseppe Basile (82.), die mit ihren Treffern zum 3:1 doch noch für klare Verhältnisse sorgten. Das Anschlusstor für Frielingsdorf durch Tim Weinrich (90.) fiel zu spät.

Schiedsrichter: Aurelian Ungar (SV Eitorf) - Zuschauer: 100

Tore: 1:0 Nico Hoffmann (52.), 1:1 Philipp Schmidt (59.), 2:1 Marc Waldoff (66.), 3:1 Giuseppe Basile (82.), 3:2 Tim Weinrich (90.)

Autor: Kölner Stadt-Anzeiger, Thorsten Jordan / FuPa.net