VfL Poll holt drei Punkte in Unterzahl

VfL Rheingold Poll - SC Germania Geyen 2:1 (Halbzeit 0:0)

Der Aufsteiger aus Poll bezwingt am Sonntag Germania Geyen und verbessert sich in der Tabelle auf Platz vier.

Der VfL Rheingold Poll hat den vierten Saisonsieg eingefahren. Der Aufsteiger machte gegen den Dreizehnten aus Geyen von Beginn an Druck, konnte aber zwei gute Möglichkeiten zur Führung nicht nutzen. Dann folgte aber erst einmal die Ernüchterung: VfL-Akteur Mergin Halili sah nach 25 Minuten die Rote Karte. Wer nun aber glaubte, dass der VfL in sich zusammenbricht, der wurde eines Besseren belehrt. "Wir haben die Partie auch in Unterzahl klar dominiert, standen hinten trotzdem stabil und konnten uns für den Aufwand zum Glück noch belohnen", sagte VfL-Trainer Manuel Schmidt.

Kerim Arslan traf nach einer Stunde zur Führung und auch der Ausgleich durch Nicola Dresner (75.) konnte die engagierten Hausherren nicht schocken. Bereits kurz darauf erzielte Marc Waldoff das 2:1-Siegtor (78.). "Wir befinden uns absolut im Soll und können nun gelassen auf die nächste Aufgabe blicken", sagte Schmidt, der mit seinem Team am Wochenende beim Zweiten SpVg. Flittard antreten muss. Der Mitaufsteiger verlor beim SV Hohkeppel mit 1:4 und kassierte seine erste Saisonniederlage.

Autor: Kölner Stadt-Anzeiger, Thorsten Jordan / FuPa.net