Zwei Platzverweise helfen Porz in Poll

VfL Rheingold Poll - SpVg. Porz 0:2 (Halbzeit 0:0)

Die Sportvereinigung siegt 2:0 auswärts beim VfL, der nun auf Platz fünf in der Bezirksliga steht.

Der Aufsteiger aus Poll musste am achten Spieltag in der Bezirksliga die dritte Saisonniederlage hinnehmen. Dabei ärgerte sich der VfL-Trainer vor allem über zwei Entscheidungen des Schiedsrichters, die er nicht nachvollziehen konnte. Manuel Schmidt verwies auf die Rote Karte für Alan Gafur (39.) und die Gelb-Rote Karte für Marc Waldoff (51.). "Trotzdem haben wir die Partie auch in doppelter Unterzahl offen gehalten. Die Niederlage war völlig unnötig."

Die Gäste dagegen schlugen im richtigen Moment zu. Kurz nach dem Platzverweis für Waldoff erzielte Kenji Yamamoto die Führung (57.), ehe Ladji Koulibaly vier Minuten vor dem Ende mit dem 2:0 die letzten Zweifel am Sieg beseitigte. "Wir haben immer die Ruhe bewahrt und sind geschlossen aufgetreten", sagte der Porzer Coach Ralf Fielen, der mit seiner Elf auf Rang acht kletterte. Der VfL dagegen rutschte auf Rang fünf ab.

Schiedsrichter: Christopher Horst (Auweiler) - Zuschauer: 89
Tore: 0:1 Kenji Yamamoto (57.), 0:2 Ladji Koulibaly (86.)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Marc Waldoff (51./VfL Rheingold Köln-Poll 1912/unsportliches Betragen), Rot gegen Alan Gafur (39./VfL Rheingold Köln-Poll 1912/Beleidigung)

Autor: Kölner Stadt-Anzeiger, Thorsten Jordan / FuPa.net