Poll spielt Unentschieden gegen Lindlar

VfL Rheingold Poll - TuS Lindlar 1:1 (Halbzeit 1:1)

Laut Trainer Uli Bartsch ließ der TuS Lindlar am Sonntag zwei Punkte liegen. "Das Unentschieden ist unglücklich", so der Gästecoach.

Nach etwa einer Viertelstunde fand Justin Ebert Neuzugang Hakan Gürsoy, der den Ball am langen Pfosten ins Netz bugsierte. Die TuS-Defensive hatte die generischen Angreifer im Griff, bis ein langer Ball in den Strafraum geschlagen wurde. Ein Poller Kicker setzte sich im Zweikampf gegen Moritz Stellberg durch und versenkte die Kugel im lange Eck. "Das war in meinen Augen ein klares Foulspiel. ‚Mo‘ wurde vorher von seinem Gegenspieler heruntergerissen", wartete Bartsch vergeblich auf den Pfiff des Referees.

Im zweiten Durchgang belauerten sich beide Teams, bevor die Lindlarer wieder Oberwasser bekamen. Max Frangenberg schoss knapp vorbei (70.), kurz darauf landete ein Kopfball von Stellberg am Innenpfosten (75.). Das Leder trudelte die Linie entlang, wollte dieser aber nicht überqueren. In der Schlussphase besaßen die Hausherren noch eine Topchance, doch Marco Bong war auf dem Posten und hielt zumindest den einen Zähler fest. "Ein Sieg wäre trotzdem verdient gewesen. Wir hatten insgesamt mehr vom Spiel und standen hinten sehr gut", meinte Bartsch.

Tore
0:1 Hakan Gürsoy (14. Justin Ebert), 1:1 (26.).

Autor: Oberberg aktuell, lo / oberberg-aktuell.de