Topspiel in der Kreisliga am Tag der Deutschen Einheit

Der VfL Rheingold Poll erwartet die ebenfalls noch ungeschlagene SpVg. Flittard am Montag zum Spitzenduell in der Gracht.

Der Tabellenerste SpVg. Flittard und der Verfolger VfL Rheingold Poll sind in der Fußball-Kreisliga A derzeit das Maß aller Dinge. Beide Teams konnten bislang alle sechs Spiele gewinnen und drohen der Konkurrenz bereits frühzeitig zu enteilen. Der Vorsprung auf den Dritten SC West Köln und den Vierten SpVg. Deutz 05 II beträgt schon fünf Punkte.

Am Montag kommt es nun zum Topduell der beiden Konkurrenten. Poll empfängt Flittard um 15 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen in der Gracht. "Wir nehmen die Favoritenrolle an, für uns zählt nichts anderes, als der Aufstieg", sagt Benjamin Schiebahn. Der Trainer der SpVg. Flittard lobt seinen Kader, der mit zahlreichen Individualisten bestückt ist, die jeder Zeit eine Partie alleine entscheiden können. "Unsere Stärke ist zudem die mannschaftliche Geschlossenheit. Alle haben den festen Glauben, dass wir in der neuen Saison in der Bezirksliga spielen werden."

Fehlen werden Philipp Ziwoder, der beruflich verhindert ist und Claude Koulefionou, der im Urlaub weilt. "Wir haben nichts zu verlieren und können folglich befreit aufspielen", sagt VfL-Assistent Alexander Schauf, der unter der Woche das Training leitete, weil sich Coach Manuel Schmidt auf Herrentour befand. Was die Taktik betrifft, wollte sich Schauf zwar nicht äußern, ließ aber zumindest durchblicken, dass sich sein Team nicht verstecken wird und sich durchaus Chancen ausrechnet. Ob der angeschlagenen Giuseppe Basile auflaufen kann, entscheidet sich kurzfristig.

Der SV Bergfried Leverkusen tritt zeitgleich in der Kölner Staffel beim SC West an. Dabei soll der erste Saisonsieg vom Wochenende gegen den SC Rondorf (2:1) Wirkung zeigen. "Für unser Selbstvertrauen war dieser Erfolg wichtig. Ich hoffe, wir kriegen jetzt die Kurve", sagt SV-Trainer André Fanroth. Allerdings muss er mit Kevin Sivakumar, Sebastian Bamberg (beide Urlaub) und den verletzten Marc Hoppe auf drei Offensivkräfte verzichten.

6 Siege am Stück: jetzt wartet VfL Poll

Top Fakten zum Spiel
• 6 Spiele nacheinander konnte die SpV Flittard zuletzt gewinnen.
• Der VfL Poll hat in den letzten 6 Direktduellen gegen die SpV Flittard insgesamt satte 18 Gegentreffer kassiert.
• 3 Spiele nacheinander konnte der VfL Poll gegen die SpV Flittard keinen Sieg mehr landen.

Autor: Kölner Stadt-Anzeiger, fg-jor / FuPa.net